Über uns

Weitere Informationen zu Architects for Future

Wer wir sind und was wir tun

Als Architects for Future stehen wir solidarisch zur Fridays for Future-Bewegung und setzen uns für die Einhaltung der Ziele des Pariser Klimaabkommens und die Begrenzung der Erderwärmung auf maximal 1,5° ein. Wir sind in und mit der Baubranche beschäftigt, arbeiten ehrenamtlich und gemeinnützig in der Bewegung sowie auf Vereinsebene und setzen uns für einen nachhaltigen Wandel im Bauwesen ein. Wir sind international, überparteilich, autonom und demokratisch organisiert. Wir richten uns sowohl an die Baubranche als auch an die gesamte Gesellschaft, um kooperativ auf allen Ebenen zukunftsfähige Lösungen zu erarbeiten und einen nachhaltigen Wandel in die Wege zu leiten.

Gemeinsam setzen wir uns für eine lebenswerte Zukunft ein, die aktiv und positiv durch die Baubranche bereichert wird.

Unsere Mission

Öffentlichkeitsarbeit

Um einen nachhaltigen Wandel in der Baubranche voranzutreiben, tragen wir unsere Forderungen mit unterschiedlichen Medien sowie auf diversen Veranstaltungen und in Kooperationsarbeit mit Organisationen und Institutionen nach außen. Diskurs und Kommunikation innerhalb als auch außerhalb unserer Branche sind wesentliche Aspekte, um auf die Defizite und Potentiale für einen Wandel aufmerksam zu machen. Wir erarbeiten hierfür auch konstruktive Forderungen an Politik und Wirtschaft, um existierende Hürden zu räumen und Weichen für eine ganzheitlich zukunftsfähige (Bau-)Planung zu stellen.

Netzwerk

Architects for Future bietet die Möglichkeit, sich intern deutschlandweit mit unterschiedlichen Mitgliedern aus verschiedenen Spezialisierungsgebieten zu vernetzen. Außerdem bringen wir andere Organisationen und Akteure zusammen, damit sie sich gegenseitig unterstützen und mit ihren Erfahrungen und Lösungen andere begeistern können.

Wissen

Wir zeigen für die breite Masse die Relevanz und das Potential der Baubranche auf und hinterfragen dabei veraltete Standards. Dabei möchten wir die Gesellschaft, Hochschulen und Professionelle der Baubranche darin unterstützen, zügig neue Wege zu gehen, und eine Wissensgrundlage für nachhaltige Planung aufbauen.  

Motivation Was uns antreibt

Der Gebäudesektor verursacht weltweit 39 % des gesamten Energieverbrauchs [Quelle]  sowie 53 % des Mülls in Deutschland [Quelle]. Die Bauwirtschaft ist auch weltweit für die größten Güterbewegungen, den größten Ressourcenverbrauch und die meisten CO2-Emissionen verantwortlich. Dies wird deutlich, wenn in der Bilanzierung sowohl die Herstellung, als auch der Betrieb und der spätere Rückbau von Gebäuden berücksichtigt werden. Genau hierdurch birgt die Branche andererseits aber auch ein enormes Einsparpotential. Zudem wurde in den letzten Jahren an allen Ecken und Enden geforscht, sodass schon heute sehr viel getan werden kann, um Energie und Ressourcen einzusparen. Wir haben Architects for Future gegründet, um diesen enormen Einfluss der Baubranche aufzuzeigen, sodass alle Beteiligten endlich Verantwortung übernehmen.

Der Verein Architects for
Future Deutschland e.V.

Seit Februar 2020 befindet sich unser gemeinnütziger Verein Architects for Future Deutschland e.V. offiziell in der Gründungsphase. Er gibt unserer Bewegung einen Kopf sowie einen rechtlichen und finanziellen Rahmen und stellt allen Bereichen der Bewegung eine Kommunikations- und Organisationsstruktur zur Verfügung.

In den Vorstand wurden folgende Personen gewählt:
Vorsitzende | Luisa Ropelato
Stellvertretende Vorsitzende | Caroline Thaler
Schatzmeisterin | Elisabeth Thaler


Weitere Funktionen werden von folgenden Mitgliedern übernommen:
Beirat | J. Miguel Arango, Johanna Wörner, Eva Dietrich, Mauritz Renz und Hans Arold
Kassenprüfer | Hans Arold und Judith Ottich

Wer wir sind und was wir tun

Als Architects for Future stehen wir solidarisch zur Fridays for Future-Bewegung und stehen damit für die Einhaltung der Ziele des Pariser Klimaabkommens und des 1,5°-Ziels. Wir sind überwiegend in der Baubranche beschäftigt, arbeiten ehrenamtlich und gemeinnützig und setzen uns für einen nachhaltigen Wandel der Baubranche ein. Wir sind international, überparteilich, autonom und demokratisch organisiert. Wir richten uns sowohl an die gesamte Baubranche als auch an die Politik und Gesellschaft, um auf allen Ebenen in Kooperation zukunftsfähige Lösungen zu erarbeiten und versuchen einen massentauglichen Wandel in die Wege zu leiten.


Unsere Mission

Öffentlichkeitsarbeit:

Um einen nachhaltigen Wandel in der Baubranche voranzutreiben, tragen wir unsere Forderungen mit unterschiedlichen Medien sowie auf diversen Veranstaltungen und in Kooperationsarbeit mit Organisationen und Institutionen nach außen. Diskurs und Kommunikation innerhalb als auch außerhalb unserer Branche sind wesentliche Aspekte, um auf die Defizite und Potentiale für einen Wandel aufmerksam zu machen. Wir erarbeiten hierfür auch konstruktive Forderungen an Politik und Wirtschaft, um existierende Hürden zu räumen und Weichen für eine ganzheitlich zukunftsfähige (Bau-)Planung zu stellen.

Netzwerk:

Architects for Future bietet die Möglichkeit, sich intern deutschlandweit mit unterschiedlichen Mitgliedern aus verschiedenen Spezialisierungsgebieten zu vernetzen. Außerdem bringen wir andere Organisationen und Akteure zusammen, damit sie sich gegenseitig unterstützen und mit ihren Erfahrungen und Lösungen andere begeistern können.

Wissen:

Wir zeigen für die breite Masse die Relevanz und das Potential der Baubranche auf und hinterfragen dabei veraltete Standards. Dabei möchten wir die Gesellschaft, Hochschulen und Professionelle der Baubranche darin unterstützen, zügig neue Wege zu gehen, und eine Wissensgrundlage für nachhaltige Planung aufbauen.  

Was uns antreibt

Der Gebäudesektor verursacht weltweit 39 % des gesamten Energieverbrauchs [Quelle]  sowie 53 % des Mülls in Deutschland [Quelle]. Die Bauwirtschaft ist auch weltweit für die größten Güterbewegungen, den größten Ressourcenverbrauch und die meisten CO2-Emissionen verantwortlich. Dies wird deutlich, wenn in der Bilanzierung sowohl die Herstellung, als auch der Betrieb und der spätere Rückbau von Gebäuden berücksichtigt werden.

 

Genau hierdurch birgt die Branche andererseits aber auch ein enormes Einsparpotential. Zudem wurde in den letzten Jahren an allen Ecken und Enden geforscht, sodass schon heute sehr viel getan werden kann, um Energie und Ressourcen einzusparen. Wir haben Architects for Future gegründet, um diesen enormen Einfluss der Baubranche aufzuzeigen, sodass alle Beteiligten endlich Verantwortung übernehmen.

Architects for Future Deutschland e.V.

Seit Februar 2020 befindet sich unser gemeinnütziger Verein Architects for Future Deutschland e.V. offiziell in der Gründungsphase. Er gibt unserer Bewegung einen Kopf sowie einen rechtlichen und finanziellen Rahmen und stellt allen Bereichen der Bewegung eine Kommunikations- und Organisationsstruktur zur Verfügung.

 

In den Vorstand wurden folgende Personen gewählt:

Vorsitzende | Luisa Ropelato

Stellvertretende Vorsitzende | Caroline Thaler

Schatzmeisterin | Elisabeth Thaler

Weitere Funktionen werden von folgenden Mitgliedern übernommen:

Beirat | J. Miguel Arango, Johanna Wörner, Eva Dietrich, Mauritz Renz und Hans Arold

Kassenprüfer | Hans Arold und Judith Ottich

 

Gründungsmitglieder des Vereins Architects for Future Deutschland e.V. in Gründung